Vitessa 125

Vitessa 125

v125240

In den fünfziger Jahren war die Vitessa eine Kamerarevolution, sowohl im Aussehen als auch in der Funktion. Auffälligstes Merkmal war der Transport- und Verschlussknopf und der Frontdeckel ("Scheunentor"). Die stromlinienförmige Form gab der Kamera ihr eigenwilliges Aussehen, das zu damaliger Zeit nicht üblich war. Um die moderne und glatte Form der Kamera zu unterstreichen, kam 1953 die 1. Version ohne Zubehörschuh auf den Markt.
Diese Kamera ist ein sehr frühes Modell mit manueller Parallaxenkorrektur und glatter Rückwand ohne Prägung. Der Gehäusedeckel läßt sich nicht entfernen.

 

v1252120 v1253120 v1254120 v1255120 v1256120 v1257120
Typ Format Baujahr Nr Stückzahl Gehäuse Sucher
Kleinbildkamera 24 x 36 mm  1950 7013190 ca. 145.000 Aluguss und Leder optischer
Durchsichtsucher
Objektiv Verschluß Zubehör Literaturnachweis Kommentar Anleitung, Werbung
Ultron
1:2,0/50 mm
Nr. 3258461
Compur-Rapid   Afalter, Af/V4650
Prochnow, Seite 3-088
PR2190/125/91
Schöbel Seite 112
Gebrauchspuren,
Kratzer in der Frontlinse